TPL_OFFCANVAS_EMPTY_ERROR



    Fläche: 824 269 km²
    Einwohner: 1,6 Mio.
    Hauptstadt: Windhuk, 147 000 Einwohner
    Amtssprachen: Englisch, Afrikaans, Deutsch
    Ortszeit Windhoek (UCT +1)

     

    Faszination Wüste

    Namibia ist ein sehr dünn besiedelter Staat im südlichen Afrika zwischen Angola, Sambia, Botswana, Südafrika und dem Atlantischen Ozean. Der Name des Staates leitet sich von der Wüste Namib ab, die den gesamten Küstenraum des Landes einnimmt.
    Nachdem es dem deutschen Kaufmann Franz Adolf Eduard Lüderitz gelungen war, durch Verträge mit einheimischen Stammesführern weite Landstriche um die heutige Lüderitzbucht zu erwerben, wurde das Land vom Oranje bis zum Kunene 1884 zum „Schutzgebiet“ Deutsch-Südwestafrika und sodann bis zum Ende des 1. Weltkrieges 1918 zur deutschen Kolonie erklärt. Deshalb wird in vielen Teilen Namibias bis heute noch deutsch gesprochen.

    Am besten bereist man Namibia mit einem Mietwagen oder Camper. Namibia fasziniert durch eindrucksvolle Landschaften, eine einmalige Tierwelt und Nationsparks. Das Klima ist heiss und trocken, gegen Osten sind Temperaturen bis 40 Grad keine Seltenheit. Mit ca. 300 Sonnentagen im Jahr kann das Land ganzjährig bereist werden, als beste Reisezeit gelten die Monate April bis Juni.